Archiv des Autors: Stephan Dörner

Über Stephan Dörner

Ich bin seit 2007 Online-Journalist. Erfahrungen habe ich in den Online-Redaktionen von RP Online, Handelsblatt Online, Wall Street Journal Deutschland und Die Welt sammeln können. Aktuell arbeite ich als Chefredakteur für t3n.de. Mein Twitter-Profil findet ihr unter https://twitter.com/Doener

Folge 4: Wie funktioniert eigentlich … Game of Thrones?

Mit Sebastian Seidel wird es diesmal nerdig: Ich habe mich mit ihm über die Fantasy-Erfolgs-Serie Game of Thrones unterhalten – vor allem die Hintergrundgeschichte der Serienumsetzung der Romanserie A Song of Ice and Fire von George R. R. Martin.

Folge 3: Wie funktioniert eigentlich … Retrogaming?

Foto: charlotte henard, Lizenz: CC-BY-SA

Bei iTunes abonnieren!

Mit Lukas Bombach (Twitter) ging es diesmal um das Zeitalter der Arcadeautomaten und Retro-Konsolen des 8- und 16-Bit-Zeitalters. Der Berliner Programmierer beschäftigt sich schon lange als Hobby mit dem Thema Retrogaming und gab technische wie kulturelle Einblicke in eine verrückte Szene.

Flattr this

Shownotes

Die Vorgeschichte

Pong, Pac-ManArcade-Automat, AtariFirmware, SegaSNK Playmore, JAMMA (Japan Amusement Machinery Manufacturers Association), Neo GeoTaito

Korrektur: Das erste kommerzielle, münzbetriebene Arcade-Spiel war 1971 Computer Space.

Spielekonsolen

Atari 2600Nintendo Entertainment System (NES)Super Nintendo Entertainment System (Super NES), Game Boy, Neo Geo

Emulationen

Emulator, Sega Saturn,  Dreamcast, PlayStation, Lukas‘ Arcade-ProjektM.A.M.E., Arcade Frontends, LinuxGroovyArcade Linux distributionXBMC Media Center, XBMC Advanced LauncherRaspberry PiCompiling xmame .106 on the Rasberry Pi

Die Arcade-Szene

Arcade Automat eBay Kleinanzeigen, ArcadezentrumCentipede, Arcadeshop.deScan lineCustom display modes (Windows), Retrobörse

Retro im Wandel der Zeit

Nintendo 64The Legend of ZeldaSecret of Mana, Super MarioStreet Fighter, Mortal KombatUnreal Tournament 2003BattlefieldFarmVille, HTW Berlin – Gamedesign-Studiengang, Broforce, TowerFall Ascension, Unity (Spiele-Engine)

Sammlerkriterien

Timecop, die teuersten Neo-Geo-SpieleStreet Fighter Alpha 3, SCART, Cartridge, Pusten bringt nichtsBattery life of old game cartridges

Spielehallen

10 of the best places to play games in TokyoTekken

Spielekonsolen auf Spielekonsolen emulieren

DreamSNESPlayStation PortablePlayStation Portable homebrewBleemcast!

Wie kommt man an die Spiele?

Abandonware, Rechtsanwalt Lukas empfiehlt: Google Rom Downloads

Folge 2: Wie funktioniert eigentlich … Zufall?

Bei iTunes abonnieren!

Mit Fabian Bohnet-Waldraff, Physiker aus Freiburg, habe ich mich diesmal über das Thema echter Zufall unterhalten. Wir sprechen also nicht über die alltägliche Bedeutung des Wortes – wie in „Ich habe zufällig jemanden getroffen“ – sondern über die philosophische und physikalische. Der Zufall im Alltag beruht auf mangelnden Informationen – so erscheint uns etwas zufällig, was in Wirklichkeit durchaus vorhersagbar gewesen wäre. Doch in der Quantenmechanik, dem Teil der Physik, der sich mit der Welt im Kleinsten beschäftigt, gibt es ihn tatsächlich: echten Zufall.

Shownotes

Definition des Begriffs Zufall

Fabian Bohnet-Waldraff, Zufall, Zufall in der Philosophie, Chaosforschung

Quantenphysik

Klassische Physik/Klassische Mechanik, Quantenphysik, Zustand in der Quantenmechanik, Bellsche UngleichungSchrödingers KatzeSuperposition (Überlagerungszustand), Existenz

Die Philosophie des Zufalls

Kryptographisch sicherer Zufallszahlengenerator, Elektron, Determinismus, Orbital-Modell, RealitätObjektivitätDoppelspaltexperimentNewtonsche GesetzeFalsifikationismusPhotoelektrischer EffektRelativitätstheorieGroße vereinheitlichte Theorie

Verschränkungen

QuantenverschränkungSpukhafte Fernwirkung: Und der Herrgott würfelt doch (FAZ)Einstein-Podolsky-Rosen-ParadoxonÜberlichtgeschwindigkeit

Folge 1: Wie funktionieren eigentlich … Horrorfilme?

Bei iTunes abonnieren!

Mit Kolja Burgschuld, Student der Theaterwissenschaften in Wien, spreche ich in dieser ersten Folge von „Wie funktioniert eigentlich …?“ über Geschichte, Interpretation und Subgenres des Horrorfilms – von den Anfängen bis Hostel und Saw.

Spoiler-Alert: Der Filminhalt des Films The Others wird in dem Gespräch verraten.

Shownotes

Genredikussion

HorrorfilmGenre-Theorie, Rick Altman – Film/Genre

Klassiker und Vorläufer des Genres

Nosferatu (1922)Nosferatu komplett bei Youtube, Body horrorSchauerliteratur (Gothic fiction)Edgar Allan Poe, Saw-Reihe, Hostel 1, Hostel 2, Hostel 3Gewaltpornografie, Frankenstein, Dracula, The OthersFrancisco de GoyaDer Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer

Gründungsmythos des Films

CinématographeBrüder LumièreGeorges MélièsEinfahrt eines Zuges in den Bahnhof von La Ciotat (1895)Kino der Attraktionen, unsichtbarer SchnittStop-Motion, expressionistisches KinoDas Cabinet des Dr. Caligari, Robert Wiene

Technik des Horrorfilms und klassisches Hollywoodkino

Großaufnahme, Hays Code, AlienJohn Carpenter’s Cigarette BurnsMasters of HorrorDirect-to-DVDUdo Kier, „La Fin Absolue du Monde“

Interpretation des Horrorgenres

Progressiv und konservativJigsaw, ScreamScream-QueenJamie Lee CurtisKolonialismus, KapitalismusKatharsis (Psychologie)Katharsis (Literatur), Affekt, Psychoanalyse

Horror und Kommerz

Psycho, VampyrCarl Theodor Dreyer, B-Movie, Splatterfilm, Tanz der Teufel, The Texas Chain Saw MassacreMichael Bay’s Texas Chainsaw Massacre, RemakeSaw (franchise)

Faszination Horror

Filmmuseum Wien: Carnival of Souls Horrorfilme 1918-1966Zelluloidfilm, The Ring, MetaebeneDispositivRing – Das Original (jap. リング, Ringu), Jörg ButtgereitGerman underground horrorNekromantikDario ArgentoMario Bava, RückprojektionAlfred Hitchcock

Horror, Tabubruch und Trends

Funny GamesFunny Games U.S.The Last House on the LeftThe Last House on the Left (2009)PoltergeistTobe HooperSteven SpielbergBlair Witch ProjectParanormal Activity, subjektive KameraA Serbian Film

Der Podcast entstand mit Unterstützung von Auphonic. Ihr erreicht mich unter stephan.doerner@posteo.de.